OPTIVISTA EPK‑i7010 HD+ Videoprozessor

Erhellen Sie Ihre Perspektiven
Die neue Lösung für die moderne Endoskopie

Der Erfolg einer endoskopischen Untersuchung kann davon abhängen, wie gut sich die Pit-Pattern und die Gefäßstrukturen von Oberflächenepithelien darstellen lassen. Zusätzlich zu den bereits etablierten digitalen i-scan-Modi bietet OPTIVISTA jetzt auch i-scan OE (Optical Enhancement) an und bildet damit eine einzigartige Plattform mit digitalen und optischen Bildoptimierungsfunktionen. Mit dieser außerordentlichen Kombination lassen sich nun Gefäß- und Schleimhautmuster besser charakterisieren und so zusätzliche Informationen für genauere In-Vivo-Diagnosen gewinnen.

Der neue PENTAX Medical Videoprozessor OPTIVISTA EPK-i7010 erzeugt im Einsatz mit der neuen i10 HD+ Endoskopserie sowie mit unseren optischen Zoom Endoskopen der MagniView-Serie Bilder in bisher unerreichter Qualität. Bei Routineoperationen oder bei komplexen Eingriffen – mit dem OPTIVISTA EPK-i7010 erzielen Sie optimale klinische Ergebnisse.


Bessere Detektion und Charakterisierung

Die i-scan-Filtertechnologie von PENTAX Medical ist ein Verfahren zur Bildoptimierung innerhalb der Endoskopie.. Innerhalb der virtuellen Chromoendoskopie führt i-scan zu einer optimalen Darstellung von Schleimhaut- und Gefäßstrukturen und ermöglicht so die Früherkennung, Eingrenzung und Charakterisierung von Anomalien.


Verbesserte in-vivo-Diagnose

Der von PENTAX Medical entwickelte neue optische Filter i-scan OE (Optical Enhancement) erzeugt Licht mit eingeschränktem Wellenlängenspektrum. Kombiniert mit der Bildverarbeitungstechnologie gibt i-scan OE die Oberflächenstruktur von Blutgefäßen, Drüsengängen und Schleimhautmembranen mit eindeutig höherer Kontrastauflösung wieder als weißes Licht.


Effektives Schulungsinstrument

Der Videoprozessor OPTIVISTA EPK-i7010 ist zudem ein modernes Schulungsinstrument mit flexibel konfigurierbaren Funktionen. Die Bedienung erfolgt über den Tastbildschirm oder über die Steuerknöpfe des Endoskops.


Schulung und Analyse im einzigartigen TwinMode

  • Die Interpretation optimierter Endoskopiebilder lässt sich besonders gut im TwinMode schulen, in dem zwei Endoskopiebilder zu Vergleichszwecken gleichzeitig auf dem Monitor angezeigt werden.
  • Der TwinMode gilt unter Experten als Schulungsinstrument für Laien; er schlägt quasi die „Brücke“ von den HD+-Weißlichtbildern und den verschiedenen i-scan-Modi zu den Befunden.
  • Im Vergleich optimierter klinischer Aufnahmen lässt sich die Bestimmung von Verletzungen gut demonstrieren.


Aufzeichnen und Teilen mit einzigartiger Video- und Audio-Aufnahmetechnik

  • Von OPTIVISTA aufgezeichnete Videos lassen sich als HD+-Videodateien auf einem USB-Stick speichern. Kollegen können so schnell und einfach die Befunde einsehen. Der Ton kann mit einem externen Mikrofon aufgenommen werden.
  • Beitrag zur Kosteneinsparung in der Endoskopie, da keine externen HD-Aufzeichnungsgeräte nötig sind.
  • OPTIVISTA verwendet die Freeze-Scan-Technologie, die automatisch die schärfsten Bilder für die Aufzeichnung auswählt.

 

 

 

Produktspezifikationen

HD Video-Ausgänge Exerne Schnittstelle Benutzeroberfläche Bildoptimierte Filterfunktionen Kompatible Video-Endoskope Lichtquelle Abmessungen [B x H x T / Gewicht]
1080i über HD-SDI (2x), DVI-D (kombiniert mit VGA) USB (Vorderseite: x 1, Rückseite: x 2) and RJ45 (Ethernet) USB (Vorderseite: 1x, Rückseite: 2x) und RJ45 (Ethernet) i-scan SE, CE, TE und OE Serien 70K/80K/90K/90i/i10/K10 300W Xenon-Lampe 400 x 205 x 520 mm / 21,5kg

* when used in combination with 90i or i10 series endoscopes

Accessories

Please click on product model to view related accessories

Für weitere Informationen senden Sie bitte Ihre Anfrage über das nachfolgende Formular.
*Pflichtfeld
Name* :
E-Mail* :
Titel :
Telefon :
Krankenhaus / Firma* :
Land * :
Frage / Kommentare :
Verifizierung* :

ChangeImage Neues Bild generieren