PENTAX Medical Europe bringt ein innovatives HD+ Duodenoskop mit Einwegaufsatzkappe auf den Markt

September 21, 2017

PENTAX Medical erhält die CE-Kennzeichnung für das DEC™(Disposable Elevator Cap)-Duodenoskop und bietet den Anwendern damit unter anderem eine exzellente Lösung zur Unterstützung der Infektionsprävention und effektiveren Aufbereitung an.

The DEC™ Duodenoscope from PENTAX MedicalDisposable Elevator Cap

Abbildung: DEC™-Duodenoskop von PENTAX Medical – einzigartiges HD+ Duodenoskop mit Einwegaufsatzkappe

 

Hamburg, 21. September 2017 – PENTAX Medical Europe, ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Endoskopie, hat die CE-Kennzeichnung für sein neues DEC™-Duodenoskop, ein HD+ Duodenoskop mit Einwegaufsatzkappe, erhalten. Dieses innovative Produkt gewährleistet nicht nur eine zuverlässige Therapieleistung, sondern stellt auch eine bahnbrechende Lösung zur Infektionsprävention und Verbesserung der Aufbereitungseffizienz dar.

Das neue DEC™-Duodenoskop (auch bezeichnet als Video-Duodenoskop ED34-i10T2) wird erstmalig auf dem EUS-ENDO-Kongress am 28. und 29. September 2017 in Marseille, Frankreich, vorgestellt. Während dieser Veranstaltung wird PENTAX Medical ein Mittags-Symposium durchführen (28. September 2017, 13:30 Uhr bis 14:15 Uhr), auf dem unter der Leitung von Prof. Dr. H. Neuhaus mehrere Vorträge von führenden Ärzten gehalten werden. Die Themen reichen von der Infektionskontrolle (Prof. M. Bruno) über Erfahrungen und Vorteile bei der Anwendung des DEC™-Duodenoskops (Prof. M. Barthet) bis hin zu einer Live-Präsentation des neuen Produkts (Dr. M. Giovannini). 

Die innovative Technologie von PENTAX Medical vereint im DEC™-Duodenoskop erstmalig modernste Reinigungsmöglichkeiten zur Infektionsprävention, die Vorteile hochauflösender Bildqualität (HD+) und eine hohe Leistungsfähigkeit bei der Durchführung endoskopischer Verfahren. Das Instrument stellt damit eine bahnbrechende Lösung für die endoskopische retrograde Cholangiopankreatikografie (ERCP) für Diagnostik und Therapie dar.

Die sterile distale DEC™-Einwegaufsatzkappe ist auf dem Markt einmalig. Dieses innovative Feature trägt dem Bedarf nach Einwegprodukten in der Endoskopie Rechnung. Dieser Bedarf resultiert aus dem vermehrten Auftreten von Infektionen mit Carbapenem-resistenten Enterobakterien (CRE), die mit einer unzureichenden Reinigung oder Desinfektion der distalen Hebelmechanismen von Duodenoskopen in Zusammenhang stehen könnten. Patientensicherheit und Hygiene haben für das Produktdesign und die Entwicklungsprogramme von PENTAX Medical oberste Priorität. Aus diesem Grund wurde bei der Weiterentwicklung des Duodenoskops besonderer Wert auf die Unterstützung der Infektionsprävention und die Verringerung des Kreuzkontaminationsrisikos gelegt.

Durch das verbesserte Design des distalen Endes des DEC™-Duodenoskops lassen sich kritische Flächen des Instruments problemlos mit der Reinigungsbürste erreichen. Diese Optimierung und das Einwegkonzept der DEC™ tragen dazu bei, die Aufbereitungszeit ohne Zugeständnisse an das Aufbereitungsergebnis zu verringern. Durch die effizientere Aufbereitung lassen sich Kosten und Zeit sparen, indem sich die Arbeitsabläufe  dank optimierter Reinigungs- und Aufbereitungsverfahren einfacher gestalten lassen.

Das DEC™-Duodenoskop ist ein Garant für zuverlässige Therapieleistungen. Sowohl ERCP-Routine- als auch -Therapieverfahren profitieren von der einzigartigen, exzellenten HD+ Bildqualität. In Kombination mit i-scan und i-scan OE ermöglicht es eine detaillierte Darstellung der Schleimhautstrukturen, die wiederum die Detektion und Charakterisierung von Läsionen unterstützt.

Die verbesserte Form des Albarran Hebels und das ergonomische Design des neuen Duodenoskops erleichtern bei ERCP-Verfahren die Kanülierung und die präzise, kontrollierte Positionierung der eingesetzten Instrumenten. Die DEC™ lässt sich problemlos aufsetzen und abnehmen; dies trägt zur weiteren Effizienzsteigerung bei.

„Das neue DEC™-Duodenoskop ist das weltweit erste Endoskop seiner Art und kombiniert hochwertige Bildgebung und therapeutische Leistungsfähigkeit mit bahnbrechenden Features für die Patientensicherheit. Auf diese Weise trägt es dazu bei, das Kreuzkontaminations- und Infektionsrisiko zu senken. Vereinfachte Aufbereitungsverfahren ermöglichen es außerdem, die Produktivität in den Abteilungen zu steigern und ein zuverlässiges Aufbereitungsergebnis zu erzielen. Patientensicherheit und Hygiene haben für PENTAX Medical oberste Priorität, deshalb sind wir stolz, eine solch innovative Lösung auf dem Markt anbieten zu können, um die Infektionsprävention zu unterstützen und die Patientenversorgung zu verbessern“, kommentiert Rainer Burkard, Präsident EMEA, PENTAX Medical.

 

Über PENTAX Medical

PENTAX Medical ist ein Geschäftsbereich der HOYA Group. Ziel des Unternehmens ist es, die Standards in der Patientenversorgung und die Qualität der Gesundheitsversorgung durch die besten endoskopischen Produkte und Dienstleistungen voranzubringen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf QUALITÄT, KLINISCH RELEVANTEN INNOVATIONEN und EINFACHER ANWENDBARKEIT. Dank seiner Führungsstellung in Forschung und Entwicklung (F&E) sowie Fertigung, kann PENTAX Medical der medizinischen Gemeinschaft in aller Welt Geräte und Lösungen für die endoskopische Bildgebung auf höchstem Niveau bieten. PENTAX Medical mit Firmensitz in Japan ist weltweit ausgerichtet und mit F&E-Einrichtungen, regionalen Vertriebsbüros, Servicestellen und nationalen Betrieben rund um die Welt vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf: www.pentaxmedical.com